Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Krimisalon mit Haftrichterin

Am 31. März ist die Hamburger Haftrichterin Maike Rockel zu Gast im Krimisalon.

Krimisalon Haftrichterin-b1
© Maike Rockel

Maike Rockel wurde in Ostfriesland geboren, wuchs im Ruhrgebiet auf und kam als Teenager nach Hamburg. Viele Jahre war sie Staatsanwältin und Richterin, seit 2013 entscheidet sie als Ermittlungs- und Haftrichterin beim Amtsgericht Hamburg über so manches Schicksal. Im Krimisalon des Polizeimuseums präsentiert sie nun ihren Debüt-Krimianalroman „Das Konzerthaus“: Als eine geschächtete, nur mit einem rosafarbenen Rock bekleidete Leiche gefunden wird, gerät die Hamburger Kommissarin Nora Kardinal in den Sog eines perfiden Verbrechens. Die Bauleitung der „Elbphilharmonie“ scheint darin verstrickt zu sein. Und eine heiße Spur führt Nora in die dunkle Zeit der Stasi. Nach und nach kommt sie dem Täter und ihrer eigenen Vergangenheit so nah, dass Nora den tödlichen Atem des Mörders im Nacken spürt. Weil Maike Rockel den Jazz genauso liebt wie ihre Kommissarin Nora Kardinal, wird sie im Krimisalon auch selbst zum Mikrofon greifen.

Ticketverkauf

Tickets à 12 Euro für den Krimisalon-Abend (19 – 21 Uhr) gibt es ab 08. März im Polizeimuseum Hamburg während der regulären Öffnungszeiten (Di, Mi, Do und So jeweils 11 - 17 Uhr). Die Krimisalon-Tickets berechtigen am Abend der Veranstaltung ab 18 Uhr auch zum Besuch der Ausstellungen zur Polizeigeschichte, der Kriminaltechnik und Hamburger Kriminalfälle. Die Veranstaltung findet voraussichtlich unter 2G-Plus-Bedingungen statt, demzufolge lediglich Menschen mit Booster-Impfung kein tagesaktuelles negatives Corona-Test-Zertifikat vorweisen müssen.

Buchcover des Buches
© Maike Rockel