Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Bei Anruf Kultur

Ganz Ohr sein und barrierefrei Kultur genießen.

Polizeimuseum Bei Anruf Kultur
© Polizeimuseum Hamburg

Mit zwei Telefon-Führungen unterstützt das Polizeimuseum am 17. Februar und am 23. Juni (jeweils 17 Uhr) die Initiative des Blinden- und Sehbehindertenvereins Hamburg (BSVH).

Das neue Angebot macht Kulturgenuss für verschiedenste Menschen möglich: „Nicht nur die Corona-Pandemie, auch Mobilitätsbeschränkungen und andere Barrieren können Gründe dafür sein, warum Menschen nicht ins Museum kommen können“, weiß Melanie Wölwer vom BSVH. Ganz unkompliziert gibt es jetzt die Möglichkeit, Führungen mit dem eigenen Telefon von Zuhause erlebbar zum machen – als Hörgenuss.

Anmeldungen und Termine

Welche Museen, Gedenkstätten und Ausstellungshäuser sich beteiligen sowie alle Termine finden Sie auf der Website www.beianrufkultur.de. Die Telefon-Führungen sind kostenlos. Sie werden an verschiedenen Wochentagen und zu wechselnden Uhrzeiten angeboten und dauern jeweils 60 Minuten. Am Tag vor der Führung wird per Email eine Festnetznummer und Raumnummer für die Einwahl. Während der Führung werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf stumm geschaltet und können so in aller Ruhe zuhören, ohne sich Sorgen zu müssen, dass auf ihrer heimischen Couch die Decke raschelt oder die Teetasse geräuschvoll zu hören ist. Zwischendurch werden die hörenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder zugeschaltet, sodass auch Fragen gestellt werden können.  

Verbindliche Anmeldungen werden per Mail an buchung@beianrufkultur.de oder telefonisch (040) 209 404 29 entgegengenommen.